Printfriendly

Powered by Blogger.

Ziegenkäsetaschen mit Erdbeer-Pfeffer-Chutney

Auf Instagram und im Wochenrückblick habe ich euch die Ziegenkäsetaschen mit Erdbeer-Pfeffer-Chutney nach einem Rezept aus Kerstins tollem Kochbuch "Food, Love & Wine"* schon gezeigt und gleich kamen die ersten Rufe, dass ich das Rezept doch bitte schnell veröffentlichen soll, solange noch Erdbeerzeit ist! Diesem Wunsch komme ich - mit Kerstins Einverständnis - gerne nach.

Die Ziegenkäsetaschen sind zusammen mit dem Erdbeer-Pfeffer-Chutney eine raffinierte und dabei doch ganz unkomplizierte Vorspeise. Das Erdbeer-Pfeffer-Chutney kann man prima schon einige Tage im Voraus zubereiten und die Ziegenkäsepäckchen sind ruckzuck gefaltet und müssen dann nur noch im Backofen backen. Ich habe die Menge des Erdbeer-Pfeffer-Chutneys im Vergleich zum Originalrezept halbiert und habe jetzt trotzdem noch etwas übrig - das reicht also gut für zwei Portionen. Anstelle von Kresse habe ich die Ziegenkäsetaschen mit frischem Basilikum garniert - das hat auch prima gepasst. Und jetzt: kauft alle Kerstins Buch und kocht am besten alle Rezepte daraus! Die Fotos im Buch sind übrigens wunderschön und kein Vergleich zu meinem schnell geschossenen Foto hier ;-)

Natalie Lumpp empfiehlt zu diesem Gericht übrigens einen Trollinger als Weinbegleitung. Das hatte ich leider keinen da, kann ich mir aber gut zu diesem fruchtigen Essen vorstellen!

Ziegenkäsetaschen mit Erdbeer-Pfeffer-Chutney aus Food, Love & Wine


Rezept: Ziegenkäsetaschen mit Erdbeer-Pfeffer-Chutney
(für 2 Portionen als Vorspeise)

Zutaten:
Für das Erdbeer-Pfeffer-Chutney:
250g Erdbeeren
1 TL Honig
1/2 rote Zwiebel
50ml Weißweinessig
1 EL grüner Pfeffer
Zucker
Salz, Pfeffer
Für die Ziegenkäsetaschen:
2 Blätter Strudelteig/Filoteig
50g Butter
4 Ziegenfrischkäsetaler (insges. ca. 70g)
etwas frischer Basilikum zum Bestreuen

Zubereitung:
Am Vortag das Erdbeer-Pfeffer-Chutney zubereiten. Dafür die Erdbeeren waschen, putzen und kleinschneiden. Erdbeeren in einen mittelgroßen Topf geben, mit dem Honig und ca. 1/4 TL Salz vermischen und ca. 1 Stunde ziehen lassen.

Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. Zwiebelwürfel und Weißweinessig zu den Erdbeeren in den Topf geben. Alles aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und die Erdbeeren bei geringer Hitze und geschlossenem Deckel ca. 1 Stunde köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren und besonders gegen Ende der Kochzeit darauf achten, dass nichts anbrennt.

Den grünen Pfeffer aus dem Glas nehmen, abtropfen lassen und grob hacken. Grünen Pfeffer unter das Erdbeer-Chutney rühren, mit einer Prise Zucker und nach Geschmack noch mit schwarzem Pfeffer und Salz abschmecken. Erdbeer-Pfeffer-Chutney in ein vorbereitetes, sauberes Twist-Off-Glas (250ml) füllen, Glas verschließen und auskühlen lassen.

Für die Ziegenkäsetaschen ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Filoteigblätter jeweils in 4 gleich große Stücke schneiden und mit der flüssigen Butter bestreichen. Je 2 Filoteig-Rechtecke aufeinander legen. Einen Ziegenfrischkäsetaler in die Mitte des Rechtecks setzen und die 4 Ecken über dem Ziegenfrischkäse zusammendrücken.

Ziegenkäsepäckchen auf das Backblech setzen und im heißen Backofen auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter grob hacken.

Ziegenkäsetaschen aus dem Backofen nehmen. Je zwei Ziegenkäsetaschen auf einen Teller geben, mit Erdbeer-Pfeffer-Chutney anrichten und mit frischem Basilikum bestreuen. Sofort servieren.

*Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn ihr über diesen Link etwas bei Amazon bestellt. Für euch ändert sich am Preis des Produkts dadurch nichts.

Kommentare

  1. Liebe Juliane! Ich freue mich SOOOO sehr, dass es schmeckt, was mich da im vergangenen Jahr so beschäftigt hat <3 Herzlich, Kerstin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ob das schmeckt! Da habe ich die Qual der Wahl, was ich als nächstes ausprobiere, weil einfach alles so toll aussieht :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Ich muss auch endlich mal wieder ein Chutney kochen. Wie gut, dass es noch Erdbeeren gibt! Und wer könnte zu Ziegenkäse "Nein!" sagen?? Hab ein schönes Wochenende!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns gibt es leider keine Erdbeeren mehr, ich bin ehrlich traurig... aber: ich habe noch ein halbes Gläschen von diesem Chutney im Kühlschrank!

      Liebe Grüße!

      Löschen